Wer wir sind?

Wir sind Gemeinde

Erwachsene, Jugendliche, Kinder, Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Studenten, Schüler, Hausfrauen und Rentner, Verheiratete und Singles. 

Auf den ersten Blick scheint das ein bunt zusammen gewürfelter Haufen zu sein. Was uns aber verbindet und vereint, ist der persönliche Glaube an JESUS CHRISTUS. 

 

Unsere Gemeinde wurde 1965 gegründet und hat derzeit ca. 40 Mitglieder und Freunde. (Kur-)Gäste sind uns herzlich willkommen!

In Bad Salzuflen

... wohnen ca. 55.000 Menschen. Mitte des 11. Jh. werden die Siedlung "Uflon" und eine dort befindliche Salzstätte erstmals erwähnt. 

Dank des einträglichen Salzhandels und der Förderung durch die Sternberger Grafen entwickelte sich die Siedlung schnell zur Stadt und erhielt im 15. Jh. eine Ringmauer mit vier Toren und drei Wehrtürmen. 

Wir sind Christen

Wir glauben an Gott – Vater, Sohn und Heiliger Geist –, wie die Bibel ihn bezeugt. Über den Kontaktausschuss (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) und die die Evangelische Allianz" haben wir gute und konkrete Kontakte zu anderen Christen und Kirchen.

"Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe" (Epheser 4,5)

Wir sind evangelisch,

weil das Evangelium (= frohe Nachricht) von Jesus Christus, wie es die Bibel schildert, Grundlage unseres Glaubens und Lebens ist. Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Retter und Erlöser, der uns allein durch Glauben vor Gott gerecht macht.

 

Wir sind freikirchlich,

weil wir davon überzeugt sind, dass die Mitgliedschaft in einer Kirche auf eigenem, freiwilligem Entschluss beruhen sollte. So taufen wir keine Kleinkinder sondern nur solche Menschen, die sich selbst bewusst zum Glauben an Jesus Christus bekennen.

Wir befürworten die Trennung von Staat und Kirche; so erheben wir z. B. keine Kirchensteuern sondern finanzieren unsere Gemeindearbeiten aus freiwilligen Spenden. Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein.

Baptisten

... nennt man uns wegen der Gläubigentaufe. Das Wort ist abgeleitet vom griechischen „baptizein“, was „untertauchen“, also „taufen“ bedeutet: Täuflinge werden bei uns vollständig im Wasser untergetaucht. Baptisten gibt es nun seit 400 Jahren.

Dem Baptistischen Weltbund gehören 37 Millionen getaufte Mitglieder an. Besonders stark vertreten sind die Baptisten in Nordamerika, Afrika und Asien. Weltweit bilden die Baptisten eine der größten evangelischen Glaubensgemeinschaften. Gegründet wurden die deutschen Baptisten 1834 durch Johann Gerhard Oncken in Hamburg. Heute gehören in Deutschland ca. 82.000 Mitglieder in etwa 800 Gemeinden dazu; damit sind die Baptisten hier die größte Freikirche.

Wir sind verBUNDen,

denn wir gehören zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R., der u.A. Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), des Baptistischen Weltbundes (BWA), der Europäischen Baptistischen Föderation (EBF) ist.